HOOD FOOD – Fresh Pop up Dinners

«From the wood to the hood» hiess es im April 2015 – vom Wald geht es also in die nahe Umgebung. Auch bei HOOD FOOD war der Name Programm: So ging es vordergründig um die Suche nach aussergewöhnlichen regionalen Produkten und deren Machern. Die Zusammenarbeit mit den Produzenten war von grösster Wichtigkeit und fand ausnahmslos auf persönlicher Ebene statt – dies galt für den Wein genauso wie für das Fleisch. Um die tiefe Wertschätzung für die auserwählten Produkte den Gästen weitergeben zu können, wurde eine alte Tradition neu interpretiert: So wurde aus der Metzgete, die üblicherweise eher in den kalten Monaten stattfindet, die etwas frischere Frühlingsmetzgete. Im Mittelpunkt stand das Schwein, welches Diem in Kollaboration mit Wurster Patrick Marxer von Das Pure in Wetzikon vom Schnörrli bis zum Schwänzli verwertete und in herzhafte Leckerbissen verwandelte. Umgeben wurde das Säuli von Gemüse aus der Region, hausgemachten Pickles, Rohmilchbutter und Buchweizenspätzli, sowie Wein, Cidre, Bier und Obstbränden von Schweizer Produzenten. Selbst die Lokalität passte zum Inhalt: HOOD FOOD genoss Gastrecht in der Mühle Tiefenbrunnen. Von daher wurde übrigens auch das Mehl für das selbstgemachte Brot bezogen.

Fotos: Lukas Lienhard, Nick Lobeck

www.hoodfood.ch
PRESSE