WOOD FOOD – Kochen mit Holz, Feuer, Rauch, Teer und Kohle

Im September 2014 drehte sich bei ValeFritz zum ersten Mal alles ums Thema Holz. Mit WOOD FOOD gab Diem gemeinsam mit Laura Schälchli von sobre mesa und Fanny Eisl sein Pop up-Debut und vermochte das Publikum zu überzeugen. In der alten Taxizentrale auf dem Winterhalder-Areal geschah etwas bisher Ungekanntes: Ein Dinner konzipiert als abendfüllendes Programm – die Idee war es Holz sinnlich erlebbar zu machen. Dazu dienten neben Zimt und Arvenholzspänen auch exotischere Komponenten, wie Birkenteer, Aktivkohle und Tannnennadelasche. Was 2014 in Wiedikon seinen Anfang genommen hatte, erschien 2016 in neuer Frische: Ein neuer Ort, eine andere Zeit – lediglich die Passion war die Selbe geblieben: Am 21. Juni öffnete das zweite temporäre Restaurant zum Thema Holz seine Tore. Serviert wurde ein Menu voller holziger Überraschungen – vom Schlangenbrioche, über die legendäre Arvenholzwurst bis hin zum Tannenglacé mit Waldbodensuppe. Als fundamentale Neuerung galt unter anderem die Erweiterung des Team WOOD FOOD um einige neue Gesichter – an vorderster Stelle Elif Oskan und Markus Stöckle, welche das Projekt WOOD FOOD mit ihren zahlreichen internationalen Erfahrungen einen entscheidenden Schritt vorzuantreiben vermochten. Die beiden Gründer von Miss Marshall sind seither ValeFritz‘ dauerhafte Partners in Crime. Das gastronomische Konzept WOOD FOOD ging im Juni 2016 also in die zweite Runde, während darum herum ein ganzes WOOD FOOD Universum zu entstehen begann: Ein Teller, eine Seife und ein Buch, das sich in aller Ausführlichkeit und sorgfältiger Ästhetik dem Thema Kochen mit Holz widmet. Doch das ist alles erst der Anfang: Das Projekt WOOD FOOD ist noch jung und vor ihm liegt ein hoffentlich langer und sicherlich ereignisreicher Weg. Macht euch gefasst – der nächste Streich kommt bestimmt bald.

Fotos: Lukas Lienhard
Grafik: Zelia Zadra

www.woodfood.ch
PRESSE